Jason (Jambo von Lexow)

Wir wollten noch einen Hund, und diesmal sollte es endlich wieder ein Welpe sein. Lange haben wir überlegt welche Rasse es sein soll, denn er sollte ja nicht nur zu uns sondern auch zu Quincy passen. Er musste also schmusetauglich sein, sollte für Sport und lange Spaziergänge geeignet sein, und sollte ein Temperament haben das zumindest annähernd dem des Jackys entspricht. Außerdem sollte er nicht zu klein und nicht zu groß sein, und ich mag Hunde die es mir nicht ganz so leicht machen, das macht die Arbeit miteinander interessanter. Lange habe ich gesucht und mich über die verschiedensten Rassen gründlich informiert, dann stand es fest. Es sollte ein Deutscher Pinscher sein. Noch am Tag der Entscheidung telefonierte ich mit verschiedenen Züchtern, und am Abend hatten wir "unseren Hund" gefunden.

Frau Lohr hatte einen Wurf DP liegen, die Welpen waren 2 Wochen alt. Einziger Wehmutstropfen war dass die Züchterin fast 700 km von uns entfernt wohnte. Also nicht mal schnell hin und die Welpen besuchen. Jetzt hiess es noch 6 lange Wochen warten.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Als Jason im September 2005 bei uns einzog war er genau 8 Wochen alt. Er war so klein und so bezaubernd, ich hatte schon ganz vergessen wie schön es mit einem Welpen ist. Dick und kugelrund war er, Quincy war auch ganz begeistert von ihm.
Schon früh zeigte es sich das Jason mit gutem Selbstbewusstsein ausgestattet ist und einen ausgeprägten Dickkopf hat. Quincy liebt ihn sehr und teilte anfangs wirklich alles mit ihm, sogar die Futterschüssel. Inzwischen zeigt er ihm schon mal die Grenzen, Jason ist davon aber meist nicht lange beeindruckt. In den ersten Wochen nach seinem Einzug ging es sehr turbulent zu bei uns. Wenn die beiden am Morgen die Augen aufmachten fing das Toben an und es endete erst am Abend wieder. Dazwischen lagen nur kurze Ruhephasen. Jason hat ein großes bewegungsbedürfnis, und so dehnte ich unsere kurzen Spaziergänge schon recht schnell aus. Mit den länger werdenden Spazierrunden wurde es dann auch etwas ruhiger in der Wohnung.

Von Anfang an achtete ich auf die Erziehung, mit dem Klicker lernte er sehr schnell den ersten Grundgehorsam. Jason ist ein intelligenter kleiner Bursche der sehr schnell lernt. Allerdings ist es nicht immer ganz einfach ihm zu Vermitteln das Gelernte auch dann zu zeigen wenn er eigentlich gar keine Lust hat. Da hilft nur Überzeugungskraft und Konsequenz. In der Hundeschule ist Jason seit er 9 Wochen alt ist, und er geht gerne da hin. Die Hunde in seiner Gruppe sind gleichaltrig oder etwas älter als er, darum versuchen wir ihm auch immer wenn es möglich ist, Kontakte zu erwachsenen Hunden zu ermöglichen. In etwa zwei Wochen beginnen wir mit ihm Agility, mal sehen wie ihm das gefällt. Inzwischen ist Jason fast 7 Monate alt und wenn ich ein kleines Fazit ziehe kann ich nur sagen das er alle meine Erwartungen erfüllt hat. Keine Enttäuschungen oder unliebsamen Überraschungen, er ist genau der Hund den ich haben wollte.


Kurz nachdem ich das Obige geschrieben habe, entschlossen wir uns diese Hundeschule zu verlassen und suchten nach einem Hundeverein. Jason hatte sich zu einem prächtigen und sehr selbstbewußten Junghund entwickelt. Es kam immer öfter zu Problemen mit ihm, in der Hundeschule, aber auch beim Spazierengehen. Er war absolut unverträglich mit anderen Hunden, besonders mit Rüden. In diesen Situationen gab es auch keinerlei Gehorsam, Jason machte was er wollte.
Zuhause war er der liebenswerteste Hund, er war absolut brav, niemals schnappte er nach uns, oder knurrte uns an. Auch mit anderen Menschen war er immer sehr lieb und umgänglich.

Leider gab es nicht die Möglichkeit in der Hundeschule auf sein Verhalten wirklich einzuwirken. Im Gegenteil, durch die obligatorischen "Spielgruppen" wurde sein Verhalten eher noch gefördert. Man riet uns den 7 Monate alten Hund zu kastrieren! Da war es endgültig Zeit für uns zu gehen.
Die Suche nach einem Hundeverein gestaltete sich recht schwierig. Viele Vereine schauten wir uns an, aber keiner war wirklich so wie wir es uns wünschten. Nach langem Suchen landeten wir dann beim PSK OG Bonn. Dort arbeitete man so wie wir uns die Arbeit mit unseren Hunden vorgestellt hatten.


Jambo von Lexow
WT: 26.07.2005
AD - BH - Wesenstest,
FH2
IPO FH
Landesmeister Rheinland 2008, 2009 im 2000m und 5000m GL
Landesmeister Rheinland 2010 im 2000m GL
Landesmeister Rheinland 2011 im 5000m GL
Deutscher Meister 2011 im 5000m GL
   >>> Ahnentafel Jason<<<

Jason war genau 8 Wochen alt als er zu uns kam, zwei Tage später war er schon das erstemal in der Hundeschule. Er lernte dort die Grundbegriffe der Unterordnung, und auch die ersten Agility- Anfänge fanden dort statt. Als er 6 Monate alt war kamen wir mit Jason an einen Punkt wo es scheinbar nicht mehr weiter ging. Er hatte sich zu einem stattlichen Junghund entwickelt, der eigentlich machte was er wollte.
Er wurde zunehmend schwieriger im Umgang mit anderen Hunden. Die kaum vorhandene erzieherische Einwirkung in der Hundeschule zeigte ihre Wirkung. Zwar blieb er uns gegenüber immer sehr liebevoll, niemals war er aggressiv, aber er entwickelte sich zu einem völlig ungehorsamen Raufbold.
Agility war unmöglich geworden da die Hunde dort frei liefen, und Jason ohne zu zögern sofort den ersten Rüden den er kriegen konnte attackierte. Es war ihm auch egal wie groß oder wie alt der andere Hund war, er langte kräftig zu. Den Gehorsam und die Unterordnung bekamen wir glücklicherweise nach dem Wechsel in den PSK Bonn in den Griff, geblieben ist aber die Aggressivität anderen Hunden gegenüber. Aus diesem Grund haben wir dann auch auf Agility ganz verzichtet, denn es war immer zu befürchten das Jason einen Rüden angriff, das ist nichts für meine Nerven :-).
Inzwischen hat er mehrfach erfolgreich die BH abgelegt, aber wirklich Spaß macht Jason das Fährten.
Beim Fährten hat er Ehrgeiz und will unbedingt ankommem. 2009 hat Jason die FH1 abgelegt und wird jetzt, im Frühjahr 2010, zur FH2 antreten.


Nun haben wir schon Mai 2010 und Jason hat die FH2 bestanden. Desweiteren ist er mit Pascal THS Landesmeister Rheinland im 2000 m Geländelauf und VK1 geworden.


Pascal hat mit Jason konstant weitergearbeitet und konnte jetzt im April 2011 die IPO FH mit 90 und 88 Punkten ablegen!

Unsere Hunde
Taiga
Woody
Quincy
Taro
Mike